Deutschland:
 
weltweit:
 
Hintergrundinformationen Schnee
     
 

Das Wetter: Risikofaktor Nr.1 im Straßenverkehr

Nicht nur in der dunklen Jahreszeit spielt das Wetter bei zahlreichen Unfällen eine Haupt- oder zumindest eine Nebenrolle. Nasse Straßen, unkonzentriertes Fahren bei schwülem Wetter und natürlich die zahlreichen Glättevarianten machen das Wettergeschehen von Fußgänger, Fahrradfahrer, Motorradfahrer und den Automobilisten so gefährlich.

Es hört sich makaber an, aber jedes schöne Frühlings- und Sommerwochenende fordert ein hohes Blutzoll. In der Eifel verunglücken bevorzugt an den schönen Wochenenden (wenn tausende Biker aus dem Ruhrpott, aus Köln und den Niederlanden unterwegs sind) zahlreiche Zweiradfans tödlich. Bei schlechtem Wetter sieht die Quote viel besser aus, da dann die meisten Biker ihre Maschine zu Hause lassen.

weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Buchveröffentlichungen