Deutschland:
 
weltweit:
 
Gefahren durch extremes Tauwetter
     
 

Tauwetter tritt auf, wenn eine Schneedecke durch plötzlich positive Temperaturen abschmilzt. Kommt zu den Plusgraden noch Regen hinzu, kommt es zu einem schnellen Abtauen der Schneedecke. Dabei fließt besonders schnell viel Wasser ab, wenn eine Nassschneedecke liegt, es kräftigen Dauerregen gibt und der Boden noch gefroren oder aber gesättigt ist, so dass er keine Wasser mehr aufnehmen kann.

 

Dadurch kann es zu Hochwasser an Bächen und Flüssen kommen. Waren Flüsse vereist und es setzt Tauwetter ein, das zu einem raschen Aufbrechen der Eisdecke kommen. Es kann dann unter ungünstigen Umständen ein Eiswasserstau entstehen.

Mehr Informationen über Hochwasser