Deutschland:
 
weltweit:
 
Hintergrundinformationen Wind
     
 

Was war die stärkste Windböe aller Zeiten in Deutschland?

 Mit 335 km/h oder 93 m/s am 12.6.1985 war der Wind auf der Zugspitze so schnell, dass kein herkömmlicher Windmesser das überstanden hätte. Gemessen wurde diese Extremböe auch mit einem Staudruckmessgerät. Der Wind übt auf eine Fläche eine Kraft aus, die man hier misst. So lassen sich insbesondere sehr hohe Windgeschwindigkeiten erfassen. In fast 3.000 m Höhe wurde in dieser Sekunde auf einen Quadratmeter ein Druck von 541 kg ausgeübt. Bei solchen Extrembelastungen wird klar, warum an

Bergstationen die Mauern besonders dick und stark sein müssen, um auch solchen Jahrhundertböen zu begegnen.

 

weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Buchveröffentlichungen