Deutschland:
 
weltweit:
Vorhersage erstellt durch: Michael Mertens
Afrikaprognose
     
 

Großwetterlage verschiebt sich

für den 24.09.2016

Mit dem Ende des Sommers auf der Nordhalbkugel wandert nun auch die Sonne wieder weiter nach Süden, was wiederum großen Einfluss auf die Wettermuster auf dem afrikanischen Kontinent hat, denn dadurch verschiebt sich auch der innertropische Tiefdruckgürtel langsam gen Süden. Reichte das Tropentief vor wenigen Wochen noch bis in die Sahara, erstreckt es sich nun bereits bis über den Kongo nach Süden. Damit beginnt nun auch in den Savannengebieten des südlichen Afrikas langsam die Regenzeit.

Weniger ausgeprägt sind hingegen die Tiefs über dem Norden und Süden des Kontinents, doch auch in den Küstengebieten und im Landesinneren von Tunesien und Südafrika muss in den kommenden Tagen mit etwas Regen gerechnet werden.

Mit der Großwetterlage verschiebt sich auch das Temperaturmuster. Während es an der Mittelmeerküste schrittweise kühler wird - dennoch liegen die Temperaturen hier weiterhin bei Werten um die 30 Grad -, steigt im Süden des Kontinents das Quecksilber wieder. Johannesburg erreicht trotz seiner Höhe bereits wieder 26 Grad, Kinshasa und Windhuk sogar bis zu 33 Grad.

 

weitergehende Links

Satellitenbild Afrika Satellitenbild Afrika

Hurrikanes Afrika Hurrikanes Afrika

Vorhersagekarten Afrika Hurrikanes Afrika

Webcams Afrika