Deutschland:
 
weltweit:
 
Hintergrundinformationen (Wind und Sturm)
     
 

Weitere Informationen

Wind- und Sturmböen ist man so gut wie überall ausgesetzt. Egal in welcher Höhenlage man sich gerade befindet: Die Schäden, die Stürme mitunter anrichten können sind gravierend: Nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Menschen.

 

Risikowahrscheinlichkeiten

Unfallwahrscheinlichkeit im Jahr : 5-10 / 100.000 (bis zu zehn Personen auf 100.000)

Todesfallwahrscheinlichkeit im Jahr: 0,05 / 1.000.000 (eine Person auf zwei Millionen)

Insgesamt ist das Verletzungsrisiko als gering einzustufen. Todesfälle sind sehr selten .

 

Achtung: Die meisten Todesfälle bei Sturm werden durch herabfallende Trümmer oder herumfliegende Gegenstände verursacht!

 

Die Kraft des Windes

Um zu verdeutlichen, was für Auswirkungen starker Wind haben kann, hier ein paar Vergleiche :
Folgender Winddruck wirkt auf eine senkrecht zum Wind stehende Fläche :
Bei 36 km/h wirken 1 kg auf den Quadratmeter, bei schwerem Sturm (100 km/h) wirken 50 kg auf den Quadratmeter.
Viel schlimmer sind die Sogwirkungen des Windes :
Bei einem Wind von 72 km/h (Windstärke 8) wirkt ein Sog von 2,4 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei Windstärke 12 wirkt ein Sog von 7,5 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei 136 km/h gibt es einen Sog von 10 Tonnen auf 100 Quadratmeter.

 

Windstärke 1 - Ein leichter Luftzug

Aufsteigender Rauch wird durch den Wind leicht abgelenkt.

Glatte See. Höchstens Ansätze von kleinsten Wellen

0,2 - 1,5 m/s  (Meter pro Sekunde)

1 - 5 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 2 - Eine leichte Brise

Der Wind ist leicht im Gesicht zu spüren..

Kleine Kräuselwellen ohne Schaumköpfe

1,6 - 3,3 m/s  (Meter pro Sekunde)

6 - 11 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 3 - Eine schwache Brise

Die Blätter am Baum sind zu spüren.

Glasiger Schaum, erste Wellen brechen. Vereinzelt sind Schaumköpfe zu sehen.

3,4 - 5,4 m/s  (Meter pro Sekunde)

12 - 19 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 4 - Eine mäßige Brise

Die Zweige bewegen sich munter und die Gräser in der Wiese wiegen Hin und Her.

Die Blätter am Baum sind zu spüren.

Wellen werden länger, bleiben aber noch klein. Weiße Schaumköpfe sind häufig

5,5 - 7,9 m/s  (Meter pro Sekunde)

20 - 28 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 5 - Eine frische Brise

Kleinere Bäume schwanken und große Zweige schwingen.

Lange Wellen auf dem offenen Meer. Verbreitet Schaumkämme

8,0 - 10,7 m/s  (Meter pro Sekunde)

29 - 38 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 6 - Ein starker Wind

Größere Äste bewegen sich und knarren im Wind. Die Blätter spielen im Wind verrückt. Das berühmte Pfeifen durch die Telefonmasten beginnt

Große Wellen bilden sich. Große weiße Schaumflächen sind zu sehen. Es ist Gischt in der Luft.

10,8 - 13,8 m/s  (Meter pro Sekunde)

39 - 49 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 7 - Ein steifer Wind

Alle Bäume sind in Bewegung und es pfeift durch die Kronen. Das Gehen wird deutlich gehemmt.

Größere Brecher entstehen nun auf dem offenen Meer. Schaum legt sich in Streifen gegen die Windrichtung.

13,9 - 17,1 m/s  (Meter pro Sekunde)

50 - 61 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 8 - Stürmischer Wind

Hüte, Mützen und Toupets gehen fliegen. Zweige brechen ab und der Wind behindert Fußgänger stark. Waldgebiete sollten ab dieser Windstärke nicht mehr aufgesucht werden.

Mäßig hohe Wellenberge, die allerdings schon mehrere Meter erreichen können, mit langen Kämmen treten auf. Gischt weht nun ab und die Sichtweite wird dadurch deutlich verringert.

17,2 - 20,7 m/s  (Meter pro Sekunde)

62 - 74 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 9 - Sturm

Erste Dachziegel können vom Dach fallen. Weitere kleinere Schäden können an Häusern entstehen. Der Wind kann durch schlecht gedämmte Fensterritzen pfeifen.

Hohe Wellenberge treten auf. Breite Schaumstreifen sind zu sehen. Das Rollen der See beginnt und die Sichtweite reduziert sich deutlich.

20,8 - 24,4 m/s  (Meter pro Sekunde)

75 - 88 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 10 - Schwerer Sturm

Einzelne Bäume können entwurzelt werden und auch größere Äste können herunter fallen. An Häusern können unter ungünstigen Umständen größere Schäden entstehen.

Sehr hohe Wellenberge von 4-6 m Höhe mit langen überbrechenden Kämmen. Die See ist durch Schaum bedeckt. Die See rollt.

24,5 - 28,4 m/s  (Meter pro Sekunde)

89 - 102 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 11 - Orkanartiger Sturm

Auch größere Bäume können entwurzelt werden. Einzelne Dächer werden abgedeckt und lose Gegenstände, wie Fahrräder können umgeweht werden.

Außergewöhnlich hohe Wellenberge bis zu 10 m Höhe auf dem offenen Meer. Starke Gischt und geringe Sichtweite in Bodennähe.

28,5 - 32,6 m/s  (Meter pro Sekunde)

103 - 117 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

Windstärke 12 - Orkan

Dächer können abgedeckt werden, Fenster und Türen werden beschädigt. Auch größere Gegenstände werden durch die Luft gewirbelt. Ein Außenaufenthalt ist insgesamt mit erhöhten Risiken verbunden und sollte wenn möglich vermieden werden.

Sehr hohe Wellenberge, auch über 10 m Höhe möglich. Luft ist voller Schaum und Gischt. Die Sicht ist dadurch zumeist sehr schlecht.

32,7 - 36,9 m/s  (Meter pro Sekunde)

118 - 137 km/h  (Kilometer pro Stunde)

 

weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Buchveröffentlichungen