Deutschland:
 
weltweit:
 
Gefahren durch eine schlechte Luftqualität
     
 

Gefahren durch schlechte Luftqualität

 

Auftreten

Meist findet sich objektiv „schlechte“ Luft an dicht besiedelten Orten, wo Industrie-, Verkehrs- und Hausbrandabgase die Luftqualität beeinflussen. Allerdings gibt es auch natürliche Quellen von Schadgasen, die in der Praxis kaum eine Rolle spielen.

 

 

Verhalten

 Gegen Außenluftbelastungen kann man sich kaum schützen. Nur bei der Wohnungswahl sollte man auch die Umweltbedingungen betrachten. Bei den Umweltämtern vor Ort gibt es meist über das Internet abrufbare Informationen zu Belastung der Luft mit Stäuben und Schadstoffen. In der Regel ist die Luft in Deutschland auch bei Inversionswetterlagen im Winter nicht so schadstoffreich, sodass akute Gefahren für die Gesundheit bestehen. Zumeist ist die Innenluftraumqualität wesentlich ungünstiger. Auch im Büro. Da hilft nur: „Lüften, Lüften, Lüften“.

 

Wichtige Fragen und Antworten Weiterführende Informationen

 

weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Buchveröffentlichungen